Beaulieu (2017)

Inmitten des New Forests, einer Heidelandschaft mit freilaufenden Pferden befindet sich das Örtchen Beaulieu und der Sitz des Grafen Montagu of Beaulieu, der auf seinem Anwesen rund um das Palace House und die ehemalige Abtei Beaulieu Abbey eine Art Museumsfreizeitpark errichtete. Berühmteste Attraktion dessen ist das National Motor Museum, ein Museum ganz ähnlich den beiden großen Auto-Museen der Stadt Stuttgart. Zusätzlich gibt es noch eine Monorail, die auch durch das Museum führt, sowie die World of Top Gear, der wir uns jedoch später zuwenden.

Die Rundtour durch Beaulieu beginnen wir mit der Beaulieu Abbey, deren französische Mönche dem Ort damals den Namen gaben. Berühmt ist die Abtei für ihre großen Wandteppiche, die allesamt in einer Halle zu bestaunen sind. Den Rest des Klosters muss man sich teilweise denken, viel besteht leider nicht mehr.

Der nächste Stopp ist das Spionage-Museum vor dem Palace House. Hier in Beaulieu war im zweiten Weltkrieg eine Ausbildungsstätte – natürlich absolut geheim. Im dahinter liegenden Palace House finden unterdessen Führungen mit Butler und Maid statt. Das Haus ist wirklich schick eingerichtet, das kann ich durchaus verraten und eine geheime Treppe gibt es auch.

Das National Motor Museum ist ganz ansehnlich gestaltet und kann eine Vielzahl an Exponaten vorweisen. In dieser Hinsicht unterscheidet man sich nicht unbedingt von anderen Automuseen, doch was das Museum in Beaulieu besonders macht ist seine Themenfahrt Wheels. Ganz ähnlich dem Darkride Spirit of London im Madame Tussauds London, führt einem die Mack Themenfahrt durch zahlreiche Szenen und auf Wunsch gibt es die Fahrt auf Französisch und Deutsch. Echte Autos gibt es dann wieder in der Ausstellung On Screen Cars zu sehen, wie z.B. der Ford Anglia aus Harry Potter.

Wer indes eine Runde mit The Stig drehen möchte, oder der britischen Ingenieurskunst bzgl. den Blödeleien von Hammond, May und Clarkson seine Ehrfurcht aussprechen möchte, der ist in der World of Top Gear ganz gut aufgehoben. Obwohl diese auch die nachfolgenden Staffeln mit Matt LeBlank & Co. behandeln, geht es doch primär um die drei Jungs bei Amazon, als sie noch bei der BBC tätig waren. Wer weiß, vielleicht gibt es bald die World of Grand Tour, genügend interessante Vehikel hat man in den derzeitigen Staffeln ja bereits gebaut, wobei mein Favorit immer noch der Autozug ist. Und die Folge sollte man erst einmal toppen.

 

Was denkst du über Beaulieu?  Schreib es einfach in das Kommentarfeld unter dem Bericht oder besuche unsere Social Media Kanäle:

 

          


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.