Wasserspaß an der Gold Coast

Geschichte des Wasserparks Wet ’n‘ Wild

Wet ’n Wild ist wohl die bekannteste Marke für Wasserparks weltweit. Das Konzept wurde von George Millay entwickelt, der zuvor die SeaWorld Meerestierparks gegründet hatte. Im Laufe der Zeit gab es acht Wasserparks, die die gleiche Konzeption hatten, wobei der bekannteste Park der in Orlando war. Die meisten der Parks wurden inzwischen verkauft und es sind nur noch drei Parks in Betrieb. Wet ’n‘ Wild hingegen ist eine beliebte Marke von Wasserparks der Village Roadshow Theme Parks, die den Namen Wet ’n Wild lizenziert hat.

Wet ’n‘ Wild Gold Coast wurde ursprünglich als Cade’s County von der Herringe Group of Companies im Jahr 1984 gegründet. Damals war es ein hochmoderner Wasserpark und der größte seiner Art in der südlichen Hemisphäre, bestehend aus einem Wellenbad, einer Kamikaze-Rutsche und einer ganzen Anzahl an Mattenrutschen und Body Slides. Heutzutage ist es ziemlich klar, dass Wet ’n‘ Wild Gold Coast stark von seinem Namensvetter beeinflusst wurde und die meisten der Attraktionen seinerzeit mit Orlando teilte.

Parkrundgang

Surfrider

Eine Attraktion, die im Park ziemlich einzigartig ist, ist die Intamin Halfpipe-Achterbahn Surfrider. Diese LSM-Achterbahn verfügt über zwei drehbare Gondeln, die auf einem überdimensionalen Surfbrett platziert sind. Durch die kleinen Abschüsse nimmt die Fahrt immer mehr an Höhe zu und die Drehungen werden immer wilder und wilder. Am höchsten Punkt erlebt man eine ordentliche Portion Airtime und, je nach Position, eine sehr beeindruckende Aussicht. Diese Bahn macht Spaß und sollte bei einem Besuch an der Gold Coast nicht ausgelassen werden. Aber Vorsicht, der Boden bis zur Plattform der Fahrt kann sehr heiß werden.

H2O Zone

Mack 5 und Black Hole

Im Bereich hinter dem Surfrider waren nur zwei der vier Rutschentürme in Betrieb. Der beeindruckendste von ihnen war der Rutschenturm Mach 5, der kürzlich abgerissen wurde, um durch einen ähnlichen Turm mit zwei Water Coaster, zwei Raft-Slides und einem Bodyslide Racer ersetzt zu werden. Der Mach 5 hatte zwei riesige Mattenrutschen und einige ziemlich beeindruckend aussehende Kamikaze-Rutschen. Leider konnte ich sie nicht ausprobieren, da ich dafür fast ein Jahr zu spät dran war. Der benachbarte Black-Hole-Turm war gerade für Wartungsarbeiten eingeteilt, also mussten wir die nett aussehenden Röhrenrutschen mit all ihren engen Kurven und Jumps links liegen lassen.

Tornado und Kamikaze

Die beiden Rutschentürme, die am Tag unseres Besuchs in der Extreme H2O Zone geöffnet waren, waren die Tornado und Kamikaze Rutschentürme. Während der Tornado das übliche Trichterrutschen-Erlebnis bietet, ist der Kamikaze eine etwas seltsam benannte Boomerang-Rutsche. Beide Rutschen bieten im Grunde das gleiche Erlebnis, jedoch ist die Kamikaze etwas steiler und bietet eine längere Zeit des Auf- und Abschwingens im Hauptelement der Rutsche. Beide Rutschen sind ein großer Spaß!

Calypso Springs und Mammoth Falls

Vorbei an den geschlossenen Whirlpool Springs und dem noch geschlossenen Lazy River Calypso Springs geht es nun in den vorderen Bereich des Parks. Auf der linken Seite finden wir das große Wellenbad, einen Flow Rider, einen Sky Coaster und die Mammoth Falls Wasserrutschen. Die beiden Family-Raft-Rutschen bieten ein eher zahmes Erlebnis ohne wirkliche Überraschungen entlang ihres serpentinenartigen Verlaufs.

River Rapids und Constrictor

Auf der rechten Seite befindet sich der Kinderbereich Wet ’n‘ Wild Junior, sowie eine große Auswahl an Wasserrutschen. Auf einem künstlichen Berg befinden sich die vier River Rapids-Bodyslides mit zwei geschlossenen Turborutschen, die sich kurvenreich hinunterschlängeln, und zwei offenen Rutschen mit einer Reihe von engen Kurven und tollen Jumps. Die nahegelegene Schlauchbootrutsche Constrictor ist die erste Installation einer Constrictor-Rutsche von Whitewater, die sehr enge Helices entlang ihres Weges aufweist. Leider war sie die am besten besuchte Rutsche im Wet ’n‘ Wild Gold Coast und nach einigen Minuten, in denen wir in der Warteschlange nicht vorwärts kamen, ließen wir sie leider links liegen.

Super 8 Aqua Racer und AquaLoop

Eine Rutsche, die wir auf keinen Fall verpassen wollten, ist die Mattenrutsche Super 8 Aqua Racer. Diese Art von Rutsche ist immer ein tolles Erlebnis, und sie hat uns nicht enttäuscht! Ich habe sogar das Rennen gewonnen 😊. Begeistert hätte ich die nahegelegenen AquaLoop-Rutschen ausprobiert, aber diese waren nicht geöffnet, auch wenn ihre Wartung am Vortag beendet gewesen sein sollte.

Bilder Wet ’n‘ Wild

Fazit Wet ’n‘ Wild

Da die Anzahl der Attraktionen bei meinem Besuch extrem begrenzt war, haben die Village Roadshow Theme Parks wieder einmal kein tolles Erlebnis geboten. Ich kann ernsthaft nicht verstehen, wie um alles in der Welt man es nicht schaffen kann, seine Attraktionen nach einer ziemlich langen Wartungsperiode pünktlich zu öffnen. Wenn einem dies nicht gelingt, dann sollte man den Zeitplan erhöhen oder mehr Leute einstellen. Das ist schlichtweg nicht sehr professionell.

Wet ’n‘ Wild Gold Coast bietet sicherlich eine tolle Auswahl an Wasserrutschen und ihre Surfrider-Achterbahn ist ein großer Spaß, dennoch hätte ich den Park viel mehr genossen, wenn alle ihre Rutschen geöffnet gewesen wären. Kombiniert mit einem Besuch in Sea World oder der Warner Bros. Movie World kann man einen tollen freien Tag verbringen – man sollte nur darauf achten, dass man die Parks nicht in der Nebensaison besucht.


Was denkst du über den Wasserpark Wet ’n‘ Wild Gold Coast?  Schreib es einfach in die Kommentare unter dem Beitrag oder besuche unsere Social Media Kanäle: