Altmühlbob (2020)

Einer der interessantesten Stopps während meiner aktuellen Tour durch Deutschland war der Altmühlbob in Riedenburg in Bayern. Seit 1999 steht dort ein gleichnamiger Alpine Coaster von Wiegand. Seit 2017 steht hier auch der Speedbob – ein sogenannter Sport Coaster aus dem Hause Wiegand.

Während der Altmühlbob eine solide Fahrt über mehrere kleinere Jumps und eine Reihe von Serpentinen bietet, konzentriert sich der Speedbob voll auf seine Camelbacks. Das ist ungewöhnlich für einen Mountain Coaster und vor allem auch für eine Achterbahn. Nach dem langen Anstieg geht die Fahrt sofort in einen Double Down über. Nach einem intensiven Tal nimmt der Bob den ersten Camelback und versucht damit, uns aus den Sitzen zu kicken. Das ist Wahnsinn! Gott sei Dank schließen sich unmittelbar danach zwei weitere Camelbacks an. Nach dem dritten Airtime-gefüllten Hügel werden wir in der Magnetbremsenstrecke zum Stillstand gezwungen. Kurz darauf ist die außergewöhnliche Achterbahnfahrt zu Ende.

 

Wie gefallen dir die Wiegand Coaster Altmühlbob und Speedbob?  Schreib es einfach in das Kommentarfeld unter dem Beitrag oder besuche unsere Social Media Kanäle:

 

          


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.