Stoppelmarkt Vechta (2019)

Als der Loopinggrufti Michael mich nach einem Besuch auf dem Stoppelmarkt Vechta fragte, war ich sofort dabei. Auch wenn es nicht so viele interessante Dinge von meiner Seite gab, so gab es doch eine Menge für Michael. Nach seiner enttäuschenden Fahrt auf The King des Schaustellers Zinnecker, konzentrierten wir uns auf die aufregenderen Sachen. Nach einiger Zeit, die wir mit Intoxx verschwendet hatten, machten wir uns auf den Weg zum Spinning Racer für eine Achterbahnfahrt. Im Anschluss an eine brillante Fahrt mit Hansteins Commander entschied ich mich für eine Fahrt mit dem Jetlag, was ich allerdings ziemlich bedauerte, da ich neben einem betrunkenen Idioten fahren musste, der mich ständig beleidigte. Ich empfehle euch daher, den Stoppelmarkt nur an einem der ersten Tage vormittags zu besuchen, da die Leute hier einfach irgendwann sehr anstrengend werden. Zum Glück war es Zeit für uns nach Hause zu fahren, aber kurz vorher machten wir noch eine wahnsinnig intensive Fahrt auf Kaisers High Energy.

 

Was ist deine Meinung über den Stoppelmarkt Vechta?  Schreib sie einfach in das Kommentarfeld unter dem Bericht oder besuche unsere Social Media Channels:

 

          


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.